Psychotherapie

Der Mensch in seiner Gesamtheit
Viele Erkrankungen des Herz-Kreislauf Systems, des Magen-Darm-Bereiches und des Skelett- und Muskelsystems können mit psychischen Problemen zusammenhängen. Die klassische Zweiteilung der Erkrankungen in organisch oder psychisch wird von der modernen Grundlagenforschung zunehmend in Frage gestellt. In der psychosomatischen Medizin rückt der Mensch in seiner Gesamtheit in den Mittelpunkt der Betrachtung. Seelische, soziale und körperliche Aspekte des Krankseins werden betrachtet und bei der Behandlung des Patienten berücksichtigt. Diese ganzheitliche medizinische Orientierung ist auch in unserer Praxis ein wesentlicher Bestandteil ärztlichen Handelns.

Psychotherapeutische Maßnahmen
Im Rahmen unserer Untersuchungen stellen wir manchmal gemeinsam mit dem Patienten psychische Probleme fest. Sie reichen von Panikattacken, Depressionen über psycho-physische Erschöpfungszustände bis hin zum Reizdarmsyndrom oder Herzangst. Gleichsam ist ein aktiver Stil der Krankheitsverarbeitung beim Auftreten schwerer Erkrankungen für Verlauf und Behandlung von Bedeutung.

Neben einer psychosomatischen Grundversorgung bieten wir in unserer Praxis nach vorheriger Absprache im Einzelfall psychotherapeutische Gespräche an.